Was passiert, wenn die Laus über die Leber läuft

Neuerscheinung: Sprichwörter und TCM

grin-sprueche„Man kann nicht nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawick). Gesprächsführung und verstanden zu werden bilden wesentliche Parameter in der Beziehung zwischen Klient und Berater bzw. Therapeut. Im Rahmen einer Studienarbeit entstanden, werden die Zusammenhänge zwischen dem Wandlungsphasenmodell der Traditionellen Chinesischen Medizin und dem in Sprichwörtern überlieferten Volkswissen unseres Kulturraums beleuchtet. Die Arbeit gibt einen Einblick in theoretischen Modelle von Shiatsu und zeigt überraschende Parallelen im Wissen der beiden Kulturkreise auf.

Weiterlesen

Shiatsu und psychisches Wohlbefinden – eine Studie

Wirkt Shiatsu – und wenn ja, wie?

Schlecht gelaunt, ausgelaugt, unruhig und angespannt – oder lieber gelassen und aktiv? Der eigene Blick auf die Welt hat entscheidenden zur Wahrnehmung und Bewertung von Ereignissen. Die Größe von Problemen verändert sich je nach Stimmungslage, äußerer und innerer Haltung. Zu untersuchen, in wie fern Shiatsu hier einen positiven Einfluss hat, war Ziel einer Anfang 2015 durchgeführten Studie. Das Ergebnis: Das psychische Wohlbefinden kann bereits durch eine einzelne Shiatsu- Behandlung positiv beeinflusst werden. Weiterlesen

Titel Studie zum Samurai-Programm

Neuerscheinung: Studie zur Wirkung von Shiatsu in der Schule

Wirksamkeitsstudie zum Programm „Samurai-Massage – Shiatsu für Kinder“

Entwicklung und Evaluierung von Fragebögen zur Untersuchung der Auswirkungen auf Stressverhalten und Selbstwirksamkeit

Interessant für: Shiatsu-Praktiker, Interessenten am Samurai-Programm, Lehrer und alle, die (wissenschaftlich begleitete) Projekte in Schulen planen und durchführen möchten

Entstanden als Projektarbeit im Studiengang B.Sc. Komplementärtherapie, gibt die Studie Einblicke in Evaluierungsmöglichkeiten für komplementäre Methoden und die Herausforderungen der Umsetzung im schulischen Bereich.

Weiterlesen